zur Museumsübersicht


Wohnen in der Region im 19. und 20. Jahrhundert

 

Im 19. Jahrhundert unsrerer Geschichte lebten die Bauernfamilien in sehr beengten Wohnverhältnissen. Die Frauen kochten in der Küche über dem offenen Feuer. Qualm und Ruß in den Räumlichkeiten waren die Folge. Geschlossene Herde erbrachten ab 1900 hier eine Verbesserung. Neben dem Herdfeuer in der Küche bot nur noch ein großer Kachelofen in der Stube - dem Wohnzimmer - in den kalten Wintermonaten Wärme. Um ihn versammelte sich am Abend die gesamte Großfamilie. Nur die Älteren und Kranken genossen das Privileg, in der Nähe des Kachelofens schlafen zu dürfen. Alle anderen Familienmitglieder hatten ihre Betten in ungeheizten und gedämmten Räumen meist im Obergeschoss, oftmals direkt unter den nackten Dachziegeln. Kinder teilten sich öfters ein Bett. Ein Gefühl der Enge seinerzeit vermitteln die original eingerichtete gute Stube und die Schlafstube.

 

          Küche, Bauern, Alter, Kennenlernen, Museum, Fränkische Schweiz, Franken, Oberfranken, Museum, Ausflug, Kultur, Besuch, Gerätschaften, Kochen, Rezepte        Küche, Bauern, Alter, Kennenlernen, Museum, Fränkische Schweiz, Franken, Oberfranken, Museum, Ausflug, Kultur, Besuch, Gerätschaften, Kochen, Rezepte

Für die Geselligkeit und Kommunikation untereinander gab es die Rockenstube. Hier trafen sich im Winter an den Abenden die Nachbarschaft, um gemeinsam Flachs zu verarbeiten, Wolle zu spinnen und Kleidung daraus zu stricken, einfache Geräte wie Rechen zu schnitzen, Körbe zu flechten und viele weitere Tätigkeiten mehr. Die Zusammenkünfte fanden immer in verschiedenen Häusern statt. Ziel war es neben dem Austausch von Neuigkeiten, Liebschaften anzubandeln oder einfach nur gemeinsam zu singen und zu musizieren, auch teures Kerzenwachs und Kienspäne zu sparen. 


NEWS:
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
Kontakt
Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld
Am Museum 5
91278 Pottenstein
Tel.: 09242-1640
Fax: 09242-1056
www.fsmt.de
info@fsmt.de

Träger:
Zweckverband Fränkische Schweiz-Museum
Landratsamt Bayreuth
Markgrafenallee 5
95448 Bayreuth
Öffnungszeiten
April - Oktober:
Di - So: 10.00 - 17.00 Uhr

November - März:
So: 13.30 - 17.00 Uhr

Für Gruppen wird nach Absprache jederzeit geöffnet.
In der Weihnachtszeit gelten besondere Öffnungszeiten.